Spendenreport Februar 2020, Anzahl der Spenden ok, ansonsten naja

Hier könnt ihr über alles reden. Bücher, wer mit wem, die neue Unterwäsche eurer Nachbarn...
Autolöschzeit 90 Tage!
Antworten
Benutzeravatar
Demonizer
Metalgottheit
Metalgottheit
Beiträge: 4100
Registriert: Di 04 Nov, 2008 22:07
Wohnort: Rottweil

Spendenreport Februar 2020, Anzahl der Spenden ok, ansonsten naja

Beitrag von Demonizer »

Die Anzahl der Spenden ist zum Glück mit 127 Spenden auf dem hohen Niveau des Vormonats geblieben.
Nur die Spendensumme lässt zu wünschen übrig. Mit 1.490,97 € sind grade mal 90,97 € mehr reingekommen als für den Betrieb des Radiosenders Metal Only notwendig ist. Wenn man dann noch sieht, dass ein Spender zu seiner regelmäßigen Spende von 50,00 € noch 50,00 € draufgelegt hat, wird es noch bedrohlicher.

Die Ø Spende war mit 11,74 € so gering, wie seit Mai 2019 nicht mehr.
Hoffentlich geht es wieder bergauf.

Ich hoffe da mal auf den März. Es wäre doch toll, wenn zum 14. Geburtstag von Metal Only am 01.04.20 mal wieder ein Betrag von über 2000,00 € und mehr Spender zusammenkommen würde.

Im Februar gab es 127 Spenden.
23 mit einem Betrag bis 5,00 €
39 mit einem Betrag von 5,00 € bis unter 10 €
50 mit einem Betrag von 10,00 € bis unter 25 €
und 15 mit einem Betrag von über 25 €

Zusammen sind 1490,97 € gespendet worden

Tabelle
Bild

Mehr zum Thema Spenden

Spendenreport Januar 2020, ein toller Start – so kann es weiter gehen
Benutzeravatar
-Lik
Heavy Metaller
Heavy Metaller
Beiträge: 21
Registriert: Do 28 Jan, 2016 22:47
Wohnort: /home/erik

Re: Spendenreport Februar 2020, Anzahl der Spenden ok, ansonsten naja

Beitrag von -Lik »

Ich finde, es würde es dem Spendenaufkommen kurzfristig helfen, wenn man das Spendenbarometer nach oben erweiterte. Laut deinen Spendenberichten braucht ihr im Monat mindestens 1400€, aber bei 1400€ ist das Spendenbarometer voll und grün. Dann spendet niemand mehr, denn voll und grün bedeutet »wir sind versorgt«.

Ich schlage daher vor, das Spendenbarometer auf 2000€ zu erweitern und den grünen Bereich erst bei 1400€ (plus einem komfortablen Puffer) anfangen zu lassen.

Ein Zusatz oder eine Alternative wäre eine Spendenaktion, so wie sie WWOZ (auch so ein nichtkommerzieller Sender aus New Orleans) vor einigen Wochen veranstaltet hat und die richtig groß aufgezogen war; abhängig von der Höhe der Spende bekommt man einen Merch-Artikel (das könntet ihr auch, ihr habt doch einen Fanshop) und einige Bands haben sogar Lieder über WWOZ beigesteuert. Vielleicht könnte man ja ein paar der Bands aus der Newcomer Stage dafür rumkriegen …

Groovige Grüße,
minusLik
Benutzeravatar
Wolle
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 5799
Registriert: Sa 18 Mär, 2006 21:05
Wohnort: Deizisau
Kontaktdaten:

Re: Spendenreport Februar 2020, Anzahl der Spenden ok, ansonsten naja

Beitrag von Wolle »

sers erik,
du selbst bist seit 2016 spender und fördermitglied von metal only und im forum angemeldet, somit gehe ich doch einfach mal davon das du mit der gesamtsituation von metal only vertraut bist?

als meine privaten finanziellen mittel (18.500 eur) in 2010 aufgebraucht waren, wurde der e.v. zur finanzierung von metal only ins leben gerufen.
es war von vornherein klar das wir lediglich die finazielle grundsicherung für metal only durch die spenden decken wollen. der vereinsbeitrag sollte zur stärkung der basis sowie für sonderausgaben (live-interviews, nachwuchsband contest etc.) verwendet werden.
für alles weitere müssen einnahmen generiert werden (werbung auf der hp, sondersendungen, merch-shop etc.). dem ist leider heute nicht mehr so, bezahlte werbung wird kaum noch geschalten, sondersendungen werden nicht mehr gebucht und den shop musste ich ende 2018 einstellen, da die auflagen (seitens der EU und D) ihn rechtlich / abmahnsicher zu unterhalten, den aufwand überstieg was der shop im jahr umsatz machte.

viele kennen mich privat und haben mit mir dieses thema "spenden" schon oft diskutiert und immer wieder sage ich: "eine erhöhung der spenden über die finanzelle grundsicherung ist betrug am hörer".

es wurde mir sogar schon mehrfach vorgeworfen das ich spenden bzw. geld in die eigene tasche wirtschafte, denn so viel geld würde ein radio niemals kosten...
deswegen geht die buchhalten jeden monat zum steuerberater und der jahresabschluss zum finanzamt!

auf grund von wegfall der live-interviews (aus gesundheitlichen gründen), einstellen des nachwuchsband contests (interessenlosigkeit seitens der bands!) entsteht schon ein bisschen mehr polster, aber dieses ist nicht so hoch wie viele denken! ein verein sollte ein polster von einem geschäftsjahr haben, haben wir nicht, sind aber trotzdem gut aufgestellt.

auch ist dein vorschlag mit dem "members thank you gifts" über den fan-shop (gibts nicht mehr, siehe oben) als gemeinnützig anerkannter verein (nur so kann eine spendenbescheinigung ausgestellt werden die auch anerkannt ist) nicht machbar, wenn ich den spendern für 70, 100, 120, 150, 240, 360, 504 oder 1000 eur jahresspende, caps, shirts, campingstühle, rucksäcke oder vinyl recorder schenken würde, kommt das finanzamt und entzieht uns die gemeinnütigkeit, siehe satzung §4:

§ 4 Verwendung des Vermögens, Verfügungsrecht

1. Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

2. Mittel und Vermögen des Vereins Metal Only e. V. - Verein zur Förderung junger begabter Musiker dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden.

3. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendung aus Mitteln des Vereins.

4. Es darf keine Person durch Ausgaben die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder unverhältnisgemäß hohe Vergütungen begünstigt werden.

d.h. ich darf z.b. den moderatoren im jahr eine gratifikation von max. 15 eur zukommen lassen!

auch haben wir in der vergangenheit immer wieder versucht durch verlosungen, weihnachten (wurde ich beschimpft was für ein dreck ich verlosen würde), kürbis schnitzaktion (eingestellt wegen teilnahmslosigkeit) an den geburtstagen (aktuell dieses jahr 10 ticktes für das acfmf mit metal only deutschlandtreffen verlost) den hörern was zurück zu geben. den rock & metal quiz musste ich auch einstellen, da wir von den labels kaum noch physische cds bekommen haben und auch die beteiligung der hörer stark nachgelassen hatte (was hast du mir da für eine scheiss band geschenkt!).

den sinn von "einige Bands haben sogar Lieder über WWOZ beigesteuert. Vielleicht könnte man ja ein paar der Bands aus der Newcomer Stage dafür rumkriegen" verstehe ich nicht, was soll das bewirken auf dem stream? zum einen wurde mir in der vergangenheit von so vielen bands, so viel schon versprochen, das ich da nicht mal mehr den gedanke daran verschwende, irgend eine band zu fragen ob sie denn was für uns macht, WENN nicht mal die gewinner der newcomer stage (5000 eur studioaufenthalt) sich auf irgend eine art und weise dankbar / erkenntlich zeigen, nö warum auch, wir haben unsere scheibe ja super billig einspielen können...

ich hoffe deine fragen ordenlich beantwortet zu haben?

LG Wolle
Du bist ADMIN!
Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum löschen.
Antworten